Europaletten mit Live-Tracking

Zwar können die Paletten noch nicht sprechen und sich selbst beladen, jedoch liefert der eingebaute Low-Cost-Tracker, mit 10 Jahren Batterie-Laufzeit, wertvolle Informationen. Mit Kosten von einem Euro pro Palette soll der Tracker zur Digitalisierung der Liefer-kette beitragen und schon in naher Zukunft an Milliarden von Paletten seinen Platz finden.

 

Wer gedacht hat, wenigstens bei Paletten braucht man sich um Datenschutz keine Gedanken machen, liegt falsch. Eine der großen Herausforderungen bislang ist es, die Menge an Daten effizient zu sichern, ohne die Kosten bei Milliarden von Paletten in die Höhe schießen zu lassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0