BIEK: Ausweisung von Ladezonen für KEP-Zusteller

In Berlin stellte der Bundesverband Paket und Expresslogistik die neue Kampagne „Liefern lieber in der ersten Reihe!“ vor. Die Initiative erfährt große Unterstützung durch Bundestagsfraktionen.

Die Kampagne soll das Problem falsch genutzter Ladezonen in Stadtgebieten angehen, die dadurch für KEP-Dienste blockiert werden. Allein in Frankfurt/Main werden jährlich etwa 70.000 Verstöße in Ladezonen geahndet.

 

Mit welcher Lösung die Initiative das Problem blockierter Ladezonen angehen will, lesen Sie hier: