Wenn Uber als "Privat-Taxi" gilt, ist Annanow dann ein "Privat-Kurier" ?

Sie haben Freizeit und ein Smartphone mit der Annanow-Anwendung? Dann können Sie sich als Logistiker bezeichnen! Mehr benötigt es in der Schweiz nicht, um zum Beispiel auf dem Heimweg von der Arbeit oder auf dem Rückweg vom Einkaufen Pakete auszuliefern. Das Start-up, welches seinen privaten Boten 80% der Lieferkosten ausbezahlt, setzt auf das sogenannte Uber-Prinzip. Privatpersonen übernehmen die Dienstleistung und verdienen pro erfolgter Lieferung.

So können pro Stunde rund 45 Franken verdient werden, verspricht das Unternehmen auf der eigenen Webseite. Mehr darüber unter:https://www.nzz.ch/schweiz/digitalisierung-das-uber-prinzip-erfasst-den-postmarkt-ld.1302355