Bundesregierung bereit, auf Schadensersatz in Milliardenhöhe zu verzichten

Bereits seit 8 Jahren läuft das Maut-Schiedsverfahren mittlerweile.

Nun scheint der Bund bereit zu sein, auf Schadensersatz in Milliardenhöhe zu verzichten, um das Verfahren zu einem Abschluss zu bringen, welches schon seit dem verpatzten Mautstreit von vor 10 Jahren mit den Hauptgesellschaftern von Toll Collect sowie den Konzernen Daimler und Deutsche Telekom andauert.